Shoulder pain – the symptoms

Shoulder pain - the symptoms

Does your shoulder hurt? When lifting the arm sideways or when you raise the arm in front of your body? The pain initially resembles a needlestick, but can quickly become a knife-like pain. Partially it pulls into the upper arm.

Shoulder pain is in most cases a so-called soft tissue pain. It does not come from the bones, but from muscles, tendons, joint capsules, bursa and synovial fluid. Experts estimate that three to four million Germans are treated annually for their painful shoulders.

The most common symptoms of shoulder pain

While one shoulder pain is often ignored because you hardly feel it, the other can be very severe. Often additional signs accompany the actual shoulder pain, which can then also be traced back to problems of the shoulders. According to experts, this includes:

– the inability to lift anything

spells of weakness

bulges

bruises

deformations

cold feeling in the shoulder

Tingling of the shoulder

numbness of the shoulder

Shoulder pain in tendinitis

The shoulder is by far the most mobile joint in the human body. The shoulder joint is guided exclusively with the help of muscles and tendons, from which it also receives its stability. Tendons are the white part of a muscle fiber that radiates into the bones. On the other hand, the red part of a muscle is called a muscle belly. The tendons of the shoulder joint can become chronically inflamed (arthritis, rheumatoid arthritis). The most common reason for this is wear (arthrosis). If tendinitis involves certain shoulder muscles such as the so-called rotator cuff – Musculus supraspinatus, Musculus infraspinatus and Musculus teres minor – one feels local pain at the top and sides of the shoulder, in addition the larger muscular tuberosity on the humerus (tubercle majus humeri) hurts.

 

Shoulder pain due to rotator cuff damage

The so-called rotator cuff, which cannot be seen from the outside because it overlays the strong triangular deltoid muscle (deltoid), is a muscle group in the shoulder to which four muscles/tendons belong:

Upper shoulder bone muscle (Musculus supraspinatus)

Upper posterior muscle (external rotator muscle, infraspinatus muscle)

posterior muscle (external rotator muscle, teres minor muscle)

anterior muscle (subscapular muscle)

The rotator cuff ensures that we can move the shoulder painlessly and acts as a stabilizer of the shoulder joint.

According to experts, small tears in the tendons of the rotator cuff can remain symptom-free or lead to steadily increasing symptoms over a period of 24 to 48 hours. If you hear a “snap sound”, the cracks are usually larger. In this case, the affected person feels pain in front of or to the side of the bony protrusion of the shoulder blade (acromion). The pain extends to the shoulder blade and/or muscles as well as the forearm. They increase when the arm is spread against resistance. Turning inwards is also painful. In addition, one feels pain when pressing on the larger muscular tuberosity at the humerus (tubercle majus humeri).

The painful shoulder stiffness: Frozen Shoulder

If the movement of the shoulder joint is severely restricted or every movement causes pain, doctors speak of a so-called painful shoulder stiffness (also known as Frozen Shoulder or Periarthrosis humeroscapularis adhesiva, PHS). The pain that accompanies the shoulder stiffness increases especially when the arm is turned inwards or outwards. The pain often draws into the so-called deltoid muscle. The painful shoulder stiffness is often found in older patients.

 

Advertisements

Warum krieg ich keinen “Mystery Blogger Award” !

I’ve already done this tag before, but it’s great if you get tagged again because you answer different questions! So thank you so much to the gorgeous chaoticeverything for tagging me in this! You should check out her blog and her answers to her own Mystery Blogger Award. The Rules: Put the award logo/image on your blog […]

via Mystery Blogger Award: Take 2 — BookBum

Worüber sich Amerika aufregt :D

Tomi Lahren, our (favorite?) political commentator, has been given a temporary boot from her talk show, Final Thoughts, hosted by the conservative media outlet The Blaze. For what? Did she speak against the president’s travel ban? The healthcare bill? The issue with transgender bathrooms in schools? No. She stated that the government has no place regulating a […]

via Why self-identifying feminists need to care about Tomi Lahren’s unfair treatment by mainstream media. — golden state [of mind]

Event Catering Jobs

Der Job als Catering Manager

Jobs in der Catering Branche sind nicht ohne! Nur wer eine starke Leidenschaft für gutes Essen hat, starke Nerven besitzt und auch in schwierigen Situationen die Ruhe bewahrt, kann sich hier wohl fühlen und eine gute Karriere im Catering Management anstreben.

Was ist die Aufgabe eines Catering Managers?

Ganz einfach: Der Catering Manager ist im Grund die Mutti für alles. Er / Sie entwickelt und plant den Ablauf, organisiert die Logistik und versucht alles zeitlich im Rahmen zu erhalten. Aber auch die Gespräche mit Organisationen, Unternehmen und einfachen Kunden gehört zu seinem Job. Gerade die Erwartungen der Kunden müssen entsprechend bedient und befriedigt werden. On Top muss ein Catering Manager auch stets das Budget im Auge behalten und darf sich nicht von fernen Ideen leiten lassen. Gemacht wird das, was das Geld hergibt, egal wie kreativ man in diesem Beruf auch sein kann. Dies heißt natürlich nicht, dass es langweilig wird. Als Catering Manager ist es Ihre Pflicht auch für schmales Geld gute und unvergessliche Momente für Ihre Kunden zu kreieren und dies mit den gegebenen Mitteln auch so umzusetzen.

Letztendlich kommt es aber oft auf die Unternehmensgröße und das eigene Netzwerk an. Bei kleinen Catering-Unternehmen gibt es in Deutschland schon gar nicht den Begriff „Catering Manager“. Es gibt nur Allrounder und Personen, die täglich für den Betrieb verschiedene Rollen und Arbeiten ausführen, damit alles läuft. So kann es gut sein, falls Sie sich damit selbstständig machen wollen, dass Sie auch mal in der Küche aushelfen müssen (falls sie etwas kochen können und in Stoßzeiten zu wenig Köche haben), oder aber im Vorfeld beim Aufbau der Veranstaltung dabei sein müssen, das Geschirr am nächsten Tag wieder abholen und dann auch noch abwaschen müssen. Selbst hier hört die Arbeit nicht für Sie auf. Neben der praktischen Durchführung sind auch Sie für weitere Kunden verantwortlich, müssen Gespräche führen, Wünsche entgegennehmen und Änderungen einplanen, sowohl in der Bestellung als auch in der Ausführung. Kurz: Sie haben Stress und das nicht wenig.

Oft hilft es gerade in kleinen Betrieben die vielen zeitintensiven oder einfachen Dinge auszulagern. Das kann die Küche sein, der Fahrer oder schon einfach die Kundenverwaltung. So kann man sehr gut mit Veranstaltungspartnern arbeiten, spezielle Event Software zur Kundenverwaltung nutzen oder einen externen Buchhalter einstellen, der nur für ein paar Stunden im Monat die Buchhaltung für das Finanzamt fertig macht.

Und ja, all das kostet sicherlich Geld aber denken Sie auch an sich: Wer dies im Kleinen starten UND durchhalten möchte, der ist auf zusätzliche Hilfe durch Personen und Technik angewiesen. Seien Sie hier nicht zu gierig und denken nur an die vielen Einnahmen. Wer in der Branche viel erreichen will, muss langfristig wachsen und Arbeit verteilen, nur so wird ein langes Leben draus 😉

Bei größeren Catering-Unternehmen sieht das schon wieder etwas anders aus. So gibt es oft schon schon entsprechende Abteilungen, Verantwortliche und Abläufe, die dem Team die Arbeit erleichtern und auch große Events ermöglichen. So muss ein verantwortlicher Event Manager hier sehr viel mehr in die Planung und Beschaffung von Mensch und Material investieren, als selbst noch die Tischdecke beim Kunden zu richten, den Kuchen zu schneiden oder das Material zur Veranstaltung zu fahren. Man steckt hier sicherlich nicht mehr mitten drin, hat aber die Chance wirklich starke Events wie den „Super Bowl“ oder Fußballevents als Caterer zu betreuen. Da klingelt die Kasse!

Wer damit leben kann und auch kein Problem mit teils langen Kommunikationswegen, viel Papierkram, Vorgaben und Hürden hat, der sollte sich dies vielleicht noch genauer überlegen.

Für flache Kameras – Neue Origami Opitk

latvia-1352615_1920.jpg

Die weltgrößten Teleskope brechen das Licht weitenfernter Sterne nicht mit übergroßen Linsen, sondern lenken es mit einer Reihe von Spiegeln. Die gleiche Vorgehensweise nutzen amerikanische Ingenieure für eine extrem flache Tele-Optik. Das Licht geht dabei innerhalb eines Kristalls auf einem mehrfach gefalteten Weg. 

 

mandala-1542825_1280

https://de.wikipedia.org/wiki/Origami

Bei einer Dicke von etwa fünf Millimetern bringt das System es auf eine effektive Brennweite von 35 Millimetern. Diese Art von Miniaturkamera ist für Anwendungen attraktiv, die hochauflösende Bilder bei kurzer Belichtungszeit erfordern. Genau so wollen und sollen Handy-Kameras sein, wenn sie groß sind.

Das Kernstück des Systems ist eine sechs Zentimeter weite Calciumfluorid-Scheibe. Diese wird in eine Art Drehbank gespannt und dort wird mit einem Diamant Dosensenker ringförmige Vertiefungen in eine Seite gefräst, die künftige Rückseite. Die Vorderseite decken sie mit einer spiegelnden Schicht, die nur einen schmalen Ring am Rand der Kristallscheibe freilässt. Durch die ringförmige Öffnung  wird in den Kristall eintretendes Licht an der Innenseite der Vertiefungen und an der Spiegelschicht insgesamt 8 mal reflektiert, bevor es auf einen Sensorchip trifft.

woman-67127_1920.jpg

Im Laborversuch hat die Achtfach-Faltoptik ebenso gute Bilder geliefert wie eine herkömmliche Kamera mit 38 Millimetern Brennweite. Zwar ist das Prinzip des gefalteten Strahlengangs schon seit Jahrhunderten bekannt, bei der Serienfertigung von Kameras aus technischen Gründen aber kaum zur Anwendung gekommen.